Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Herzlich Willkommen beim
IGE - Institut für Gesundheit und Entspannung!


Das Institut für Gesundheit und Entspannung widmet sich ganz den Themen der Gesundheitsförderung und den Schulungen im Bereich Prävention, Entspannung/ Stressreduktion und Nikotinentwöhnung.

Mit den Erfahrungen aus über 20 Jahren Seminarleiter/innen-Tätigkeit greifen Sie auf qualitativ hochwertige Angebote und erfahrene Ausbilder/innen vor Ort zurück.


Warum sollten Sie eine Ausbildung zum/r Kursleiter/in für Autogenes Training oder Progressive Muskelentspannung machen?

Stress und Dauerstress sind in unserer heutigen Zeit keine Seltenheit. Kursleiter/innen für Entspannungsverfahren sind daher in allen Bereichen, in denen es Stress gibt, sehr gefragt.
Mit dieser Zusatzqualifikation können Sie Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhöhen bzw. Kund/innen, Klient/innen und Kolleg/innen ein sinnvolles Stressreduktionsangebot mit oder ohne Zuschuss der gesetzlichen Krankenkassen anbieten.


In folgenden Bereichen können Sie zum Beispiel präventiv als Kursleiter/in tätig werden:

Kindertagesstätten, Arbeit mit Kindern, Eltern und Kolleg/innen,
Schulen/Berufsbildende Schulen, Berufsqualifikation und Arbeit mit Schüler/innen und Kolleg/innen
Fitness-, Kosmetik- und Wellness-Bereich als freiberuflich Tätige/r oder Angestellte/r
Reha-Kliniken, Kur-Kliniken, Hotels, Krankenhäuser, psychosomatische Kliniken, Arztpraxen, Gesundheitsverbände, Arbeit mit Urlaubsgästen, Patient/innen und Kolleg/innen
Hospizarbeit, Arbeit mit Klient/innen, Angehörigen und Kolleg/innen
Beratungseinrichtungen, Arbeit mit Klient/innen und Kolleg/innen

 

Achtung! Die Kursleiterausbildungen zum/r Kursleiter/in Autogenes Training nach Schultz und Progressive Muskelentspannung nach Jacboson können zusätzlich von der Zentralen Prüfstelle Prävention (ZPP) anerkannt werden, wenn Ihre Grundqualifikation dem Leitfaden für Prävention entspricht.
Mit der ZPP-Anerkennung sind Ihre Kurse von den gesetzlichen Krankenkassen bezuschussbar.

Ausbildung zum/r Kursleiter/in Autogenes Training nach Schultz, AT

Inhalte: Geschichte des Autogenen Trainings, Körperwahrnehmung, Grund- und Aufbaustufe AT, Wirkung des AT, Kontraindikationen, Auswirkungen von Stress auf psychischer und physischer Ebene, AT im Alltag, AT für Kinder und Jugendliche, Kurskonzeption und Umsetzung, Selbstständigkeit als Kursleiter/in, Präventionsgesetz § 20 SGB V
Dauer: 3 Tage, 1. Tag (9.00-19.00 Uhr), 2. Tag (9.00-19.00 Uhr) und 3. Tag (9.00-16.00 Uhr)
insgesamt 32 Unterrichtseinheiten, 1 Stunde Mittagspause
Orte: Berlin, Braunschweig, Büsum, Hamburg, Hameln, Hannover, Heidelberg, Hildesheim,
andere Orte auf Anfrage
Termine: 15.-17.12.2017, 28.-30.12.2017, 06.-08.01.2018, 02.-04.02.2018, 16.-18.03.2018, 23.-25.03.2018, 13.-15.07.2018, 14.-16.12.2018, weitere Termine auf Anfrage
Kosten: 480,- EUR (incl. Kursmaterial/Wasser/Kaffee/Tee, ohne evtl. Übernachtung oder Verpflegung) Anmeldung bitte über das Kontaktformular. *

 
Ausbildung zum/r Kursleiter/in Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson, PMR

Inhalte: Geschichte der Progressiven Muskelrelaxation, Körperwahrnehmung, Grund- und Aufbaustufe PMR, Wirkung der PMR, Kontraindikationen, Auswirkungen von Stress auf psychischer und physischer Ebene, PMR im Alltag, Kurskonzeption und Umsetzung, Selbstständigkeit als Kursleiter/in, Präventionsgesetz § 20 SGB V
Dauer: 3 Tage, 1. Tag (9.00-19.00 Uhr), 2. Tag (9.00-19.00 Uhr) und 3. Tag (9.00-16.00 Uhr)
insgesamt 32 Unterrichtseinheiten, 1 Stunde Mittagspause
Orte: Berlin, Braunschweig, Büsum, Hamburg, Hameln, Hannover, Heidelberg, Hildesheim,
andere Orte auf Anfrage
Termine: 15.-17.12.2017, 28.-30.12.2017, 06.-08.01.2018, 02.-04.02.2018, 16.-18.03.2018, 23.-25.03.2018, 13.-15.07.2018, 14.-16.12.2018, weitere Termine auf Anfrage
Kosten: 480,- EUR (incl. Kursmaterial/Wasser/Kaffee/Tee, ohne evtl. Übernachtung oder Verpflegung). Anmeldung bitte über das Kontaktformular. *

 

*Teilnahmebedingungen:
Für die Planung und Durchführung der Veranstaltungen benötigen wir verbindliche Zusagen. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.
Mit der Anzahlung in Höhe von 80,- EUR akzeptieren Sie die Teilnahmebedingungen und sind verbindlich zur jeweiligen Ausbildung angemeldet. Der Betrag kann nicht zurückerstattet werden.  4 Wochen vor Ausbildungsstart ist der Restbetrag fällig.
Sagen Sie innerhalb der 3.-4. Woche vor Ausbildungsbeginn ab, wird die Hälfte des Restbetrages einbehalten. Bei Absage innerhalb der 1.-2. Woche vor Ausbildungsbeginn wird der gesamte Restbetrag einbehalten.
Der Veranstalter behält sich vor, den Ausbildungstermin aus ihm bekannten Gründen rechtzeitig abzusagen. In diesem Fall werden die Anzahlung und der Restbetrag zurücküberwiesen. Der Veranstalter behält sich vor, die Räumlichkeiten aus organisatorischen Gründen innerhalb des Ortes zu wechseln. Voraussetzung für die Teilnahme ist psychische Gesundheit.